Einträge von Martin H.

,

Selbst geschriebenes Weihnachtsmusical bringt Ecuadorianern das Licht der Welt nahe

ECUADOR. Mit einem extra geschriebenen Weihnachtsmusical bringen Mitarbeiter der Liebenzeller Mission Menschen in Ecuador, die noch nie etwas von Jesus Christus gehört haben, das Evangelium nahe. Zurzeit finden viele Aufführungen in vielen Dörfern rund um Ibarra statt, berichtet Anna Kabelka, die zurzeit einen impact-Kurzeinsatz in Ecuador absolviert: „Auch wenn es nicht kalt ist oder gar […]

,

Evangelisation in Afrika: Singen, tanzen, beten

MALAWI. „Die ganze Nacht wurde gesungen, getanzt und gebetet.“ Das erlebte Missionar Tobias Müller bei einer Evangelisation in Malawi, bei der er zwei Predigten hielt. Dabei fanden viele Malawier zum Glauben. Bei der Veranstaltung erlebten die Organisatoren auch eine Gebetserhörung, als es zu Beginn regnete: „Wir haben alle gebetet, dass der Regen bald aufhört und […]

„Wenn Gott mir nicht das Wichtigste genommen hätte, wäre ich nicht mehr Christ“

Wenn Gott Lebenspläne durchkreuzt und einem das Wichtigste und Liebste nimmt – was dann? Mache verbittern und wenden sich enttäuscht von Gott und dem christlichen Glauben ab. „Wenn Gott bei mir mit 13 Jahren nicht so große Knieprobleme zugelassen hätte, dass ich das für mich Wichtigste – das Fußballspielen – aufgeben musste, wäre ich nicht […]

,

Deutscher Missionar organisiert Gedenkfeier zum Kriegsende in Frankreich mit

FRANKREICH. Auch in Frankreich gedachte man am Volkstrauertag den Opfern der beiden Weltkriege. Im Mittelpunkt stand dieses Jahr die Erinnerung an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren. Die Gedenkfeier auf dem deutschen Soldatenfriedhof in Huisnes-sur-Mer (Normandie) organisierte der deutscher Missionar Peter Rapp maßgeblich mit. Dabei las er auch einen Psalm und sprach ein […]

,

Ungewöhnlicher Gottesdienst lockt viele kirchenferne Menschen an

DEUTSCHLAND. Junge Menschen, die dem christlichen Glauben fernstehen, lassen sich nur schwer zu christlichen Veranstaltungen einladen. Eine ungewöhnliche Idee hatte nun die Junge Kirche Berlin-Treptow (JKB), eine missionarische Arbeit der Liebenzeller Mission: Sie lud zusammen mit der evangelischen Gemeindearbeit Oderin in Brandenburg zu einem Freiluft-Gottesdienst ein – mit Freibier. An den Vorbereitungen beteiligten sich auch […]

,

Burundier helfen Burundiern – ein Bericht von unserer Missionarin Ina Schütte

Seit letztem Jahr bin ich für das Projekt „BAHO – Hilfe für benachteiligte Kinder und Familien“ in Burundi zuständig. Nach meinem Heimataufenthalt kam ich im Juni 2018 zurück nach Afrika. Während des Sommers besuchte ich jede der sieben Gemeinden, mit denen wir im BAHO-Projekt zusammenarbeiten. Ich wollte sie besser kennenlernen und mit den Mitarbeitern eine […]

,

Hoffnung für Menschen in Sambia – Liebenzeller Mission hat Spendenaktion für das afrikanische Land gestartet

BAD LIEBENZELL. Zum zwölften Mal hat die Liebenzeller Mission die Initiative „Weltweit Hoffnung schenken“ gestartet. Mit der Aktion sollen Menschen in aller Welt neue Hoffnung schöpfen. Im Blick sind besonders Menschen aus Regionen, die nicht im Fokus der Weltöffentlichkeit stehen und keine Lobby haben. Dieses Jahr steht das afrikanische Sambia im Zentrum der Initiative. Sambia […]

,

Heiko und Simone Erndwein: Nachhaltige Arbeit in Ecuador

Anden-Hochland, bunte Märkte und jeden Tag frische Bananen – das war das Umfeld für Heiko und Simone Erndwein in den letzten zwölf Jahren. Als Missionare waren sie in Ecuador im Einsatz. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit war die theologische Schulung von Quichua-Indianern. Jetzt ist Familie Erndwein zurück in Deutschland. Wir haben Heiko einige kurze Fragen gestellt. […]

,

René und Elisabeth Bredow: Einsatz am anderen Ende der Welt

Papua-Neuguinea (PNG) ist das Land ihrer Berufung. Insgesamt 22 Jahre waren René und Elisabeth Bredow dort als Missionare im Einsatz – und das in mehreren Etappen. Denn zwischendurch war René als Missionsreferent in Deutschland und als Dozent in Bangladesch tätig. Jetzt sind sie wieder in Deutschland. Wir haben ihnen einige kurze Fragen gestellt. Warum seid […]

,

Im Ausland den eigenen Horizont erweitern – Zehn Jahre Kurzeinsatzprogramm „impact“ der Liebenzeller Mission

BAD LIEBENZELL. Weg von Hotel Mama, weg von Deutschland. Ein Auslandsjahr nach dem Abi oder der Ausbildung gehört für viele junge Menschen heute einfach dazu. Seit zehn Jahren gibt es bei der Liebenzeller Mission das Kurzeinsatzprogramm „impact“. Rund 1200 junge Frauen und Männer haben das Programm in dieser Zeit durchlaufen. Alle kommen verändert zurück. „Natürlich […]