BAD DOBERAN. Zum 18. Mal gab es das Abenteuerland für Kinder in Bad Doberan. Vor der Sommerpause ging es um die Josia-Geschichte aus der Bibel. Viereinhalb Stunden gab es ein spannendes Programm, natürlich auch mit jeder Menge Action und Spaß. Christoph Scharf, Mitarbeiter der Liebenzeller Mission und Pastor der Gemeinde in Bad Doberan freute sich, dass dieses Mal sogar Gäste aus einem anderen Bundesland mit dabei waren: „Zwei Kinder aus Hessen, die mit ihrer Mutter zurzeit in Kühlungsborn auf einer Mutter-Kind-Kur sind, kamen auch zum Programm. Die Mutter hatte uns per E-Mail angeschrieben, dass sie auf der Suche nach ‚Gemeindeanschluss’ während ihrer Zeit in der Kur sind. Eine Familie aus unserer Gemeinde hat extra einen Fahrdienst organisiert, damit die Gäste auch am Sonntag zum Gottesdienst kommen konnten.“ Beim Abenteuerland waren natürlich viele Kinder aus Bad Doberan und Umgebung dabei. Jetzt ist Abenteuerland-Sommerpause, im September geht’s dann weiter.

Rund 2000 Jugendliche kamen am vergangenen Wochenende zum Teenagermissionstreffen ins Monbachtal bei Bad Liebenzell (Nordschwarzwald). Sie trafen sich zum Beten, Feiern und gemeinsam Spaß haben. Sie erlebten Gottesdienste, Actionangebote oder Lobpreiskonzerte. Ein Sponsorenlauf über einen Hindernisparcours durch Wasser, Sand und Matsch war bereits zum neunten Mal der Abschluss der dreitägigen Veranstaltung. Der Erlös des Laufs von rund 18.000 Euro kommt der Aktion „Weltweit Hoffnung schenken“ in Papua-Neuguinea zugute. Dort werden u.a. kirchlich-soziale Projekte für Kinder und Jugendliche in sozialen Brennpunkten unterstützt.