SAMBIA. Hans-Peter und Britta Hertler erzählen in ihrem Blog, wie eine kleine Gemeinde einen Neuanfang wagt: In Mbala treffen sich regelmäßig Christen zum Gottesdienst. Zehn Personen zählt die Gemeinde, ihr ehemaliger Pastor hatte seine Arbeit vollständig vernachlässigt und ist mittlerweile sogar zum Alkoholiker geworden. Ihr kleines Kirchengebäude wurde durch einen Regensturm zerstört. Doch nun richten sie den Blick nach vorne: Ein neuer Pastor kam vor einigen Wochen bei ihnen an. „Bereits in seiner ersten Woche hat das Pastorenehepaar Pensulos gemeinsam mit den noch vorhandenen Gemeindegliedern die Ehemaligen besucht“, schreibt Familie Hertler. Zwei erschienen am nächsten Sonntag tatsächlich im Gottesdienst! Für den neuen Pastor ist diese Gemeinde sicher kein leichter Start, aber der Beginn macht Hoffnung.